Goldsammler Infoportal

Münzsammler-Forum

Kostenloses Münzen-Sammler-Forum für alle privaten Sammler von Münzen und Kapitalanleger in Edelmetalle. Jeder Besucher kann sich Anonym registrieren um das Sammler-Forum voll zu nutzen. Hinweis: Nutzer mit 0 Beiträgen werden regelmäßig gelöscht.
Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 00:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Hier können alle Münzen von Österreich besprochen werden, wie Dukaten, Kronen und Schilling.

Neues Münzenforum 2015, hier lesen und schreiben



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2013, 21:32 
Offline
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jan 2013, 15:49
Beiträge: 5
Guten Tag,
zunächst möchte ich alles Gute zum neuen Jahr wünschen. Kann mir bitte jemand mitteilen, was die beiliegende Münze von 1892 Franciscvs Iosephvs I. in etwa wert ist. Wo verkauft man so was?
Herzlichen Dank für Eure Antwort.

@ Goldrausch: Vielen Dank für Deine Mail !


Dateianhänge:
DSC04192-b-999.JPG
DSC04192-b-999.JPG [ 193.08 KiB | 6957-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2013, 22:41 
Offline
Hilfeservice
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2012, 19:56
Beiträge: 588
Die 8 Florin (20 Franken) Goldmünzen sind erstmals im 19. Jahrhundert geprägt worden. Unter dem österreichischen Kaiser Franz Josef I. erlebten die Münzen Ihre Hochzeit. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden die 8 Florin Goldmünzen erneut als Anlagemünzen geprägt, die sog. Neuprägungen oder Nachprägungen.

Nachprägungen der 8 Florin Goldmünzen

Bei der 8 Florin Goldmünze handelt es sich um zeitgenössische Nachprägungen der damaligen Handelsmünzen aus der Zeit des österreichischen Kaisers Franz Joseph I. Die 8 Florin / 20 Franken Goldmünzen kamen in den 1950ern zusammen mit Kronen-Goldmünzen als Nachprägungen auf den Markt. Wie die Kronen-Münzen behielten auch die 8 Florin / 20 Franken Goldmünzen ihre Prägedaten des letzten offiziellen Prägejahres. Die 8 Florin Goldmünze ist als Anlagemünze sehr beliebt und weit verbreitet. Bei den Nachprägungen ist ein numismatischer Sammlerwert nicht gegeben. Ihr Wert bzw. Preis orientiert sich am aktuellen Goldpreis.

Avers und Revers der Florin-Goldmünzen

Auf der Avers der Nachprägung der 8 Florin Goldmünze ist die Inschrift „Franciscvs iosephvs I D G Imperator Et Rex“ zu lesen, die komplett in Großbuchstaben geschrieben wurde. Diese umfasst ein Portrait des Kaiser Franz Josephs des I. Das Revers der 8 Florin Goldmünze ziert die Inschrift „8 FI – 20 Fr Imperivm Avstraiacvm 1892“, welche auch nur aus Großbuchstaben besteht. Zudem sind auf der Rückseite der 8 Florin zwei Nennwertangaben in Franken und Florin zu finden sowie das Staatswappen von Österreich.

Auflagenstärke der 8 Florin Nachprägungen

Nachprägungen der 8 Florin wurden in nicht so großen Stückzahlen gefertigt, wie die Nachprägungen der Dukaten. Die Prägezahl der 8 Florin variiert von Jahr zu Jahr. So sind im Jahre 1968 336.719 8 Florin Goldmünzen geprägt worden während im Jahre 1988 lediglich 500 Stück den Prägevorgang durchliefen. Dies war auch das letzte Jahr der 8 Florin Goldmünzen Neuprägungen.
Maße und Gewicht des Gold-Florin

Die Spezifikationen der 8 Florin Goldmünze liegen bei einem Durchmesser von 21,00 Millimetern sowie einem Feingewicht von 5,807 Gramm. Das tatsächliche Gesamtgewicht beträgt 6,452 Gramm, was durch eine Legierung aus 900er Gold erreicht wird. Die Münzen bestehen also aus 90% reinem Gold.

Geschichte der Florinwährung in Österreich

Ursprünglich war die Guldenwährung, auch Florinwährung genannt, im 19 Jahrhundert eine Währung in Silber. Allerdings wurde in dieser Zeit eine andere Währung in Gold geprägt: die sogenannten „Vereinskronen“. Ihre Prägezeit war von 1858 bis 1865 bzw. Anfang 1866. Eine offizielle Nachprägung der damaligen Münzen wird seit 1892 bis heute geprägt. Diese weisen ebenfalls, wie die ursprünglichen Münzen auch, eine Feinheit von 900/1000 Teilen Gold auf. Sie sind Anlagemünzen aus Gold, deren Wert sich nach dem aktuellen Goldpreis richtet.

Prägezeitraum der Florin-Erstprägungen

Ab dem Jahr 1870 wurden die 8 Florin Goldmünzen ursprünglich geprägt. Sie glichen den Goldmünzen der Lateinischen Union in allen Daten und Abmaßen, die bis zum Jahr 1892 geprägt wurden. Danach wurde die österreichische Kronenwährung eingeführt. Erstmalig wurde innerhalb einer Währungsreform im Jahr 1892 eine Goldwährung, die Kronenwährung, in Österreich eingeführt. Vom Material her gesehen war die Krone aus Silber, ihr Wert wurde jedoch in Gold angegeben. Die Nachfolger der Florin waren die 10 und 20 Kronen Goldmünzen

_________________
Gewinnen ist nicht immer das Beste, aber immer noch besser als Zweiter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2013, 17:14 
Offline
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jan 2013, 15:49
Beiträge: 5
Herzlichen Dank, Goldrausch, für Deine ausführliche Schilderung.
Leider bin ich stolzer Besitzer nur dieser einen Münze. Wie ich Deinen Ausführungen entnehmen kann, ist meine Münze nicht von 1892 sondern lediglich eine Nachprägung aus dem Jahr ??. Von welchem Verkaufwert kann man bei einem Feingewicht von 5,807 Gramm bei einer Legierung aus 900er Gold in etwa ausgehen? Ich werde die Münze aber als Andenken behandeln. Nur dass ich ungefähr weiß, was das gute Stück wert ist.
Vielleicht hast Du ja einen Link für mich, wo ich hin und wieder mal nachschauen kann!?

Besten Dank nochmal und schöne Grüße
Fuchs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2013, 18:04 
Offline
Hilfeservice
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2012, 19:56
Beiträge: 588
Hallo Fuchs3,
also ja es ist eine Nachprägung.
Die Nachprägungen wurden zwischen den 50er Jahren bis zu 1988 von der Prägeanstallt Münze Österreich AG herrausgegeben.
Die Nachprägungen tragen immer das Jahr 1892.

Es ist eine beliebte Anlagemünze und wird daher nahe am Spot gehandelt.

Den aktuellen Wert sind mit Stand vom 2.1.2013 insgesammt : 238,86 Euro

Gold ist immer gut zu haben gerade in Krisenzeiten.
Vieleicht begeistert dich ja deine Münze zum weitersammeln.

Beantworte dir gerne weitere Fragen falls du welche hast

_________________
Gewinnen ist nicht immer das Beste, aber immer noch besser als Zweiter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2013, 19:23 
Offline
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jan 2013, 15:49
Beiträge: 5
Besten Dank, Goldrausch. Du meinst, dass ich bei einem Händler diese 238 Euro dafür bekommen könnte? Damit ich das später auch mal selbst ausrechnen kann – wie hast Du gerechnet?

1.684,75 Dollar je Feinunze x 31,1 (unze/gramm) x 5,807 gramm x 90 % (900-er Gold)
x 0,75 ($/Euro) = 205,38 Euro

Beste Grüße
Fuchs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2013, 19:30 
Offline
Hilfeservice
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2012, 19:56
Beiträge: 588
die Ankaufspreise der Händler ist unterschiedlich und liegen meist ein paar Euro darunter den sie wollen auch verdienen.
Aber in jeder normalen Auktion wie ebay,Münzauktion wirst du den Preis erziehlen.

Ich benütze einen immer aktuellen Goldpreisrechner.
[Link gelöscht]

_________________
Gewinnen ist nicht immer das Beste, aber immer noch besser als Zweiter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2013, 19:52 
Offline
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jan 2013, 15:49
Beiträge: 5
Danke Dir. Jetzt gehe ich langsam auf die Nerven. Habe ich das hier richtig gerechnet? Wo ist der Fehler?


Dateianhänge:
goldpreis.jpg
goldpreis.jpg [ 144.25 KiB | 6924-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2013, 20:06 
Offline
Hilfeservice
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2012, 19:56
Beiträge: 588
nein gehst mir nicht auf die nerven helfe jedem gerne wenn ich kann.

Du hast 5,807 gr. 900er Gold eingegeben.
Aber das ist der Feingehalt der Münze als 999er Gold

Das Gesamtgewicht der Münze ist 6,452 gr. 900er Gold


Du musst nur die Karat ändern Feingold und hast den richtigen Preis!
Aber er schwankt halt ,kommt darauf an was die Börse macht

_________________
Gewinnen ist nicht immer das Beste, aber immer noch besser als Zweiter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2013, 20:29 
Offline
Hilfeservice
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Jul 2010, 05:04
Beiträge: 719
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
:evil: Ihr könnt auch den Hauseigenen Rechner benutzen :arrow: Gold-Rechner

_________________
Wer Gold besitzt, hat immer Geld!
18.05.2015 Neues Münzenforum, bitte meldet euch dort an. Denn das Goldsammler-Forum wird selten Gepflegt / ist weniger Aktiv.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2013, 20:36 
Offline
Hilfeservice
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2012, 19:56
Beiträge: 588
wusste garnicht das du einen Rechner auf deinen Seiten hast :thumbup:
Ich selbst benütze den anderen schon ewig aber werde auch gerne deinen ausprobieren :mrgreen:

_________________
Gewinnen ist nicht immer das Beste, aber immer noch besser als Zweiter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de