Nachrichten Gold, Silber, Platin

Empfehlung für: ...hricht=184-syrien-loest-gold-investments-flucht-in-sicherheit-aus
Titel: Syrien löst Gold-Investments als Flucht in die Sicherheit aus

[Verzeichnis der Wochen-Nachrichten der Edelmetallpreise]

Syrien löst Gold-Investments als Flucht in die Sicherheit aus

28.08.2013: Goldpreise erreichten am Mittwochmorgen in London den höchsten Stand seit Mitte Mai. Kurzzeitig notierte Gold 1433 USD je Feinunze, bevor es um 10 USD fiel, während sich auf den europäischen Aktienmärkten die Verluste von gestern ausweiteten.Quelle goldnews.bullionvault.de

Die Preise von Silber kamen auf ihren höchsten Wert seit dem Preissturz im April. Unterdessen stieg der Preis von Rohöl um weitere 1,2% auf 110 USD pro Barrel und verzeichnete somit ein 2-Jahres-Hoch.

US-Staatsanleihen fielen, wodurch die Zinsen in die Höhe getrieben wurden. Selbst die deutschen und britischen Schulden stiegen.

Die Möglichkeit einer US-Militäraktion gegen Syrien lassen die Nachfrage nach sicheren Anlagen wie Gold steigen, meint der Rohstoff-Experte Jeffrey Sherman von der 56 Mrd. USD verwaltenden Investmentgesellschaft DoubleLine in Los Angeles.

Der britische Premierminister David Cameron verkündete am Mittwoch, dass er dem UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf vorlegen werde, um die erforderlichen Maßnahmen zum Schutz der syrischen Bevölkerung legitimieren zu lassen. Dieser Entschluss folgte als Reaktion auf den mutmaßlichen Giftgas-Einsatz in der Nähe von Damaskus. Dies ist ein klassischer Fall von einer Flucht in die Sicherheit, kommentiert Mike Meyer, Assistant Vice President bei EverBank World Markets, gegenüber CNN.

Sowohl die Spannungen in Syrien als auch die in Ägypten vor ein paar Wochen haben die Räder für einen Goldanstieg in Bewegung gesetzt.

Begünstigt durch ein schwaches Handelsumfeld, wurde Gold sofort als sicherer Hafen betrachtet, steht auch im jüngsten Bericht des deutschen Edelmetallunternehmens Heraeus. nachdem am vergangenen Freitag die schlechten Daten der US-Hausverkäufe veröffentlicht wurden.

Da der Sommer dem Ende naht, zieht die allgemeine Nachfrage wieder an, und aufgrund der derzeitigen Lage gibt es genügend Unterstützung für Gold, damit es sich etwa auf dem derzeitigen Niveau hält.

Längerfristig gesehen bleiben wir bei unserer bärischen Prognose, verkündet wiederum Axel Rudolph von der Commerzbank in Deutschland. Der Goldpreis bleibt unter dem Juni-Hoch von 1424,05 USD.

Auf die derzeitige Kurskorrektur könnte (sogar) ein weiterer Einbruch von bis auf 1250 USD - 1300 USD folgen.

Mit einem 20%igen Anstieg gegenüber dem 3-Jahres-Tief von Juni, gemessen in US-Dollar, verzeichneten die Preise für professionelle Goldbarren derzeit auch in sämtlichen anderen Währungen den höchsten Stand der letzten Wochen.


Kommentar-Bereich

Hier kann zum Artikel Syrien löst Gold-Investments als Flucht in die Sicherheit aus anonym von euch über einen Nick-Namen Fragen gestellt, Antworten auf Fragen, Vorschläge unterbreitet, Ergänzungen, Kritiken oder ähnlichen Kommentare geschrieben werden.

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben, verfasse doch den ersten ...

Kommentar-Übersicht


Edelmetall Wochen-News Vom
Silber und Gold eine neue Divergenz? 24. August 2013
Wie funktionieren die Gold-Bestände der Comex? 25. August 2013
Nachfrage nach Goldmünzen und Barren 2013 höher als 2012 28. August 2013
Goldpreis gleicht Sommertief aus, Silber erreicht 4-Monats-Hoch 29. August 2013
Indien „könnte“ Goldreserven verwenden um Krise zu bekämpfen 29. August 2013
ETF-Goldbarren laut britischen Ausfuhrdaten „in den Osten gegangen“ 29. August 2013

Dauer der Suche: 0,00059 Sekunden

[Übersicht der Wochen-Nachrichten der Edelmetallpreise]

Edelmetall-News Spezial V1.10 vom 11. April 2010 by www.goldsammler.eu

Edelmetalle, Münzen und Briefmarken
Münzauktionen über Münzen und Barren aus Gold und Silber
Online Verwaltung für Münzen und Edelmetalle

nach oben Nach oben springen
Inhaltsverzeichnis dieser Goldseite
Impressum und Haftungsausschluss von Goldsammler.eu
User online